Jeder muss seinen eigenen Weg finden

Avhtung, es wird etwas philosophisch

Hallo ihr Lieben,

wenn man in die Zukunf blicken will, sieht man nur ein verschwommenes Bild, was sein könnte. Keiner kann sagen, was sein wird und welcher Weg zu diesem Ziel führt.

Genauso ist es beim Abnehmen. Will man in die Zukunf blicken und sehen, wann man sein Ziel endlich erreicht hat, so sieht man keinen genauen Punkt. Man sieht noch nicht einmal ob man es wirklich erreicht. Alles, was man sehen kann, ist der nächste Schritt bzw. die Möglichkeiten den nächsten Schritt zu gehen.

Die Richtung ist jedem selbst überlassen. Manche nehmen den Weg über Diäten. Andere versuchen es, wie ich mit Ernährungsumstellung und Sport. Wieder andere konzentrieren sich nur auf den Sport um ihre Ernährung auszugleichen. Es gibt viele solcher Wege: Kuren, Medikamente, Lebenswandel, ja sogar OPs.

Jeder muss für sich entscheiden, welchen Weg er geht. Ob dieser Weg erfolgreich ist und vor allem auf Dauer erfolgreich ist, kann nur die Zukunft zeigen( auch wenn Wissenschaftler und Experten da anderer Meinung sind).

Warum ich das schreibe? Ganz einfach. Ich habe festgestellt, dass ich manchmal zu sehr nach "Experte" klinge. Dabei habe ich gerade selber erst die ersten Schritte auf dem Weg getan. Ich lese zwar sehr viel und habe auch schon einige Erfahrungen gemacht, doch ein Experte bin ich deshalb noch lange nicht.

Ihr solltet also niemals nur einen Blog oder eine Person als Vorgabe nehmen. Sucht euren eigenen Weg. Probiert wie ich, viele Methoden aus, bis ihr die gefunden habt, die auf euch passt. Sammelt Tipps von verschiedenen Seiten und traut euch zu fragen, wenn ihr etwas wissen wollt.

Keiner ist allwissend, egal ob er Medizin, eRnährung oder sonstwas studiert hat oder einfach nur Erfahrungen beschreibt und solche schon viel gemacht hat. Ich bin auch froh über jeden Tipp und jede neue Anregung. Finde ich es gut, teile ich meine Erfahrungen, wenn nicht, dann nicht - oder wenn es ein Projekt war, dann schon.

Dazu kommt auch, dass ich gerne über die Zeit meine Meinung ändere. Vor 5 Monaten hätte ich noch gesagt: Fasten - niemals. Jetzt habe ich schon zweimal einen Fastentag durchgeführt. Sowas könntet ihr auch in meinen Artikeln wiederfinden, wenn ihr diese vergleicht... Es sind aber mittlerweile so viele, dass ich nicht mehr weiß, worüber ich schon geschrieben habe und worüber nicht und bei manchen Sachen lässt sich das auch echt schwer herausfinden...

Ich schweife allerdings vom Thema ab. Was ich euch eigentlich sagen will ist, dran bleiben ist alles, egal welchen Weg ihr verfolgt!

Liebe Grüße,

eure Kilopurzel

abgelegt unter: ,
Kommentieren

Sie können einen Kommentar abgeben, indem Sie das untenstehende Formular ausfüllen. Nur Text. Kommentare werden moderiert.

Euch gefällt mein Blog? Dann teilt ihn mit euren Freunden:

Sandra Rum