Tabletten und Co. - Kleine Hilfsmittel?

Was ich darüber denke...

Hallo ihr Lieben,

will man abnehmen, so kann man sich das hart erarbeiten oder auf kleine medizinische Hilfsmittel zurückgreifen. Die Möglichkeiten und Varianten von diesen ist vielfältig, doch Eines habe sie alle gemeinsam: Sie versprechen eine schnelle Gewichtsreduktion.

Deshalb kurz meine Meinung zu dem Thema. Ich persönlich würde nie Tabletten schlucken, wenn ich es nicht aus gesundheitlichen Dingen unbedingt brauch. Abnehmpillen gehören für mich dabei nicht dazu. Mein Grund dafür ist einfach: Jedes Medikament hat Nebenwirkungen. Diese können eintreten und dieses Risiko will ich umgehen. Außerdem wer sagt denn, dass wenn ich mein Zielgewicht erreicht habe, dass ich es ohne Tabletten dann halten kann? Im Endeffekt lernt man doch bei dieser Methode nicht, wie man seine Ernährung richtig umstellt, sondern lässt die Tabletten für sich arbeiten...

Trotzdem gibt es mehr als genug Menschen, die Tabletten oder andere Medikamente nehmen, um den Prozess zu beschleunigen. Ich bin der Meinung, wer mag, soll doch machen, was er für richtig hält. Ich verurteile da niemanden. Allerdings gebe ich euch dringend den Rat, sprecht vorher mit eurem Artzt ab, was ihr nehmt, welche Dosierung und welche Nebenwirkungen das haben kann. Lasst euch auch in der ersten Zeit regelmäßig untersuchen, dass die Medikamente sich nicht negativ auf euch auswirken. Dann seid ihr auf der sicheren Seite.

Liebe Grüße,

eure Kilopurzel

abgelegt unter: ,

Euch gefällt mein Blog? Dann teilt ihn mit euren Freunden:

Sandra Rum