Das richtige Fett - Teil 3

So, nach einiger Zeit möchte ich heute wieder drei Fette näher beleuchten.

Hallo ihr Lieben,

nach langer Zeit habe ich heute wieder drei Öle ausgesucht, die ich euch gern vorstellen möchte.

öle

Diesmal habe ich mich entschieden für Leinöl, Sonnenblumenöl und Erdnussöl.

Leinöl

Leinöl wird aus dem Samen von Flachs gewonnen und ist eine gesunde Alternative zum häufig verwendeten Sonnenblumenöl oder Olivenöl. Da es mit der Zeit an Geschmack verliert, sollte man es nur in kleinen Mengen kaufen und nicht lange lagern. Dabei hat kaltgepresstes, naturbelassenes Leinöl die beste Qualität.

Leinöl sollte nicht erhitzt werden und findet somit Anwenung in Salaten und anderen Kaltspeisen. Dabei liefert das schmackhafte Öl viele wichtige Omega-3-Fettsäuren.

Sonnenblumenöl

Sonnenblumenöl zeichnet sich vor allem durch seinen sehr milden Geschmack aus. Es kann für alle Zwecke eingesetzt werden und ist recht preisgünstig. Aus diesen Gründen ist es eines der meistverkauftesten Öle (25% der verkauften Öle) auf dem deutschen Markt.

Wie die meisten Pflanzenöle bietet es ebenfalls einen hohen Anteil an ungesättigten Fettsäuren, welcher bei der speziellen Züchtung der HO-Sonnenblumen noch erhöht wird. Diese Züchtung ist auch hitzebeständiger und vor allem beim Frittieren zu bevorzugen.

Erdnussöl

Erdnussöl zeichnet sich durch einen nussigen Geschmack aus, der vor allem bei der kaltgepresster Variante zum Tragen kommt. Raffiniertes Erdnussöl hingegen ist sehr mild, dafür aber in den deutschen Geschäften weiter verbreitet.

Verwendet wird es vor allem in der asiatischen Küche. Durch einen hohen Rauchpunkt ist es dabei auch zum Braten oder Fritieren geeignet. Anhand des Aussehens kann man die frische beurteilen. Trübungen im Öl weisen darauf hin, das es bereits ranzig geworden ist.

Erdnussallergiker können dieses Öl testen, sollten aber vorsichtig sein. Eine Studie zeigt, dass die Betroffenen auf raffiniertes Öl nicht reagierten und nur 10% der Teilnehmer auf das kaltgepresste Öl allergisch reagierten.

Quellen:

  • http://www.leinoel-gesund.de/Lein-Ol/lein-ol.html
  • http://www.gesundheit.de/ernaehrung/gesund-essen/leinoel
  • https://www.test.de/Sonnenblumenoel-Gutes-Oel-muss-nicht-teuer-sein-4458110-0/
  • https://de.wikipedia.org/wiki/Sonnenblumen%C3%B6l
  • http://www.essen-und-trinken.de/erdnussoel#
  • http://eatsmarter.de/lexikon/warenkunde/erdnussoel
abgelegt unter: ,
Kommentieren

Sie können einen Kommentar abgeben, indem Sie das untenstehende Formular ausfüllen. Nur Text. Kommentare werden moderiert.

Euch gefällt mein Blog? Dann teilt ihn mit euren Freunden:

Sandra Rum