Gastbeitrag: 4 Grüne Smoothies für Anfänger

Lange habe ich gesucht und endlich jemanden gefunden, dessen Rezepte ich als Gastbeitrag veröffentlichen darf. Im Zusammenhang mit der 30-Tage Challenge kommen hier einige leichte Rezepte für Anfänger...

Autor: Roman Firnkranz

Blog: http://www.gruene-smoothies.info

Email: roman@gruene-smoothies.info


Grüne Smoothies sind gesund und lassen sich einfach zubereiten. Die Zubereitung folgt dabei immer diesem Schema:

  1. Alles gut waschen und in kleine Stücke schneiden. Auch den Spinat, falls du ausgewachsene Blätter verwendest. 
  2. Du kannst die Schalen und das Kerngehäuse von Birnen und Äpfel mit mixen, entferne nur die Stile.
  3. Mixe den Spinat zuerst mit wenig Wasser für 30 - 90 Sekunden und füge erst im zweiten Schritt das restliche Wasser und die Früchte hinzu.


Und nun zu den Rezepten:

Fruchtiger Apfel/Birnen Smoothie

Ihr braucht:

  • 4 mittlere oder 3 große Äpfel oder 4 Birnen (Gewicht in Summe ca. 400-500g)
  • 2 große Handvoll frischer (Baby-)Spinat (ca. 100-120g)
  • 400ml Wasser
  • 1 TL Zimt
  • Optional: (1 Banane ca. 100g)

Ergibt 2 Portionen.

Cremig süßer Bananen Smoothie

Ihr braucht:

  • ca. 1 große, 2 mittlere oder 3 kleine, reife Bananen(250g) (Reife Bananen erkennt man an den schwarzen Punkten)
  • 1 große Handvoll frischer (Baby-)Spinat (ca. 50-60g)
  • 200ml Wasser

Ergibt 1 Portion.

Intensiv-tropischer Mango Smoothie

Ihr braucht:

  • 1 große Mango oder 1,5 mittlere Mangos (200-250g ohne Kern und Schale)
  • 1 große Handvoll frischer (Baby-)Spinat (ca. 50-60g)
  • 200ml Wasser

Ergibt 1 Portion.

Beeren Smoothie

Ihr braucht:

  • 250g (gefrorene) Beeren (Erdbeeren, Himbeeren, Blaubeeren oder Beeren Mix)
  • 1 große Handvoll frischer (Baby-)Spinat (ca. 50-60g)
  • 200ml Wasser 

Ergibt 1 Portion.

Tipp: Lasst die Beeren ein wenig auftauen und mixt den Smoothie länger, so ca. 2-3 Minuten, damit er nicht ganz so kalt ist. Und keine Angst, es ist normal dass der Smoothie braun wird ;)

kilopurzel sagt
01.02.2015 21:35

Ich muss zu diesem Beitrag sagen, ich habe lange überlegt, welches Rezept ich poste. Für mich klangen alle so gut, dass ich sie alle genommen habe.
Den Beerensmoothie gab es heute bei mir, den Rest probier ich die kommende Woche.

Elisa sagt
20.08.2015 19:00

Benötigt man für die Smoothies eigentlich irgendeinen bestimmten Mixer? Bisher habe ich keinen und überlege mir mal einen für die tollen Smoothies zuzulegen. :)

kilopurzel sagt
21.08.2015 08:13

Nein, eigentlich nicht. Ich habe angefangen mit dem Pürierstab, das war mir dann aber doch zu grob, da ich nur einen billigen Pürierstab habe. Jetzt habe ich einen billigen Blender Mixer. Den hab ich gebraucht für 10€ erstanden und damit werden die Smoothies super!

Kommentieren

Sie können einen Kommentar abgeben, indem Sie das untenstehende Formular ausfüllen. Nur Text. Kommentare werden moderiert.

Euch gefällt mein Blog? Dann teilt ihn mit euren Freunden:

Sandra Rum