Selbsgemachter Senf und ein mega Einkauf

Ich habe Senf selber gemacht. Das Ergebnis ist erstaunlich, aber lest selbst!

Hallo ihr Lieben,

gestern war Tag 1 meiner Challenge. Es gab über den Tag verteilt frisches Obst(Melone, Banane, Apfel), einen Harzer Handkäse und Salat bestehend aus 450g Lollo Rosso, einer Dose Thunfisch im eigenen Saft, 2 Fleischtomaten und einem Honig-Balsamico-Dressing.

Doch viel interessanter war meine gestrige Einkaufserfhrung. Das Einkaufen ging wesentlich schneller, weil ich nicht durch den ganzen Laden bin, sondern nur in den Abteilungen war, wo es frische Produkte gibt. Und dabei habe ich eine mega große Menge eingekauft, zumindest kommt es mir so vor, auch wenn ich weiß, dass am Sonntag nicht mehr viel übrig sein wird.

Ein megae Ainkauf mit vielen frischen Sachen!

Ich geb zu, der Einkauf war auch etwas teurer als sonst, liegt aber vor allem daran, dass ich meinen Gewürzschrank wieder aufgefüllt habe und Gewürze sind nun mal nicht ganz billig.

Ansonsten hab ich gestern noch Senf hergestellt. Das war erstaunlich einfach und mit nur 46kcal auf 100g hat meine Variante nicht mal halb so viele Kalorien wie gekaufter Senf.

Lecker Senf, selbstgemacht, super simpel und mit weniger Kalorien als gekaufter!

Das braucht ihr zum Nachmachen:

  • 250g Senfkörner
  • 50g Zucker
  • 1 Apfel
  • 15g Salz
  • 50ml Essig Essenz
  • 450ml Wasser
  • Gewürze nach Wahl, ich habe genommen 1 Lorbeerblatt, 5g Dill, 5 Pfefferkörner, 1 Pigmentkorn

Die Zubereitung ist recht simpel. Die Senfkörner zerkleinert ihr zu Senfmehl. Das geht im Mörser, in einer sauberen Kaffeemühle oder im Mixer. Je feiner das Mehl umso feiner der Senf.

Die restlichen Zutaten, außer dem Apfel gebt ihr in einen Topf und kocht das ganze kurz auf. Dann noch ca. 5min ziehen lassen und durch ein Sieb geben.

Den Apfel schälen und entkernen. Anschließend pürieren (falls ihr ohne Mixer arbeitet). Als letztes alle Zutaten ordentlich verrühren, oder im Mixer nochmal durchmixen.

Feritg ist der Senf, den man in Gläser abfüllen kann. Allerdings ist der ziemlich scharf. Nach ein paar Tagen im Kühlschrank soll sich das, etwas legen.

Beste Grüße,

Eure Kilopurzel

abgelegt unter: , , , ,
FrauLustig sagt
22.07.2015 07:00

Das hört sich gut an ... das mache ich nach! :-)

Kommentieren

Sie können einen Kommentar abgeben, indem Sie das untenstehende Formular ausfüllen. Nur Text. Kommentare werden moderiert.

Euch gefällt mein Blog? Dann teilt ihn mit euren Freunden:

Sandra Rum