Kalorienberechnung einer Mahlzeit

Wie berechne ich die Kalorien eines Gebäcks? Wie die einer Mahlzeit und wie rechne ich meine Portion aus, wenn ich mehrere Portionen koche?

Hallo ihr Lieben,

heute habe ich mal was für alle Kalorienzähler. Es geht um verschiedene Berechnung, die man häufiger macht. Hier nun ein paar Anleitungen und Beispielrechnungen.

1. Wie berechne ich die Kalorien einer Mahlzeit?

Die Kalorien einer Mahlzeit ist die Summe der Kalorien aller Zutaten. Dabei gilt, ob roh oder gekocht, die Kalorien ändern sich nicht. Also kann man bereits vor der Zubereitung alle Zutaten auswiegen und loggen. Wichtig dabei ist, wenn ihr die Rohzutaten wiegt, müsst ihr auch die Rohzutaten loggen. Denn beim Kochen ändert sich das Gewicht und somit die Kalorien je 100g.

Ein Beispiel: Wir kochen eine Portion Nudeln.

Variante 1 roh wiegen:

Roh gewogen haben unsere Nudeln 50g. Damit ergibt sich ein Kaloriengehalt von ca. 175kcal.

Variante 2 gekocht wiegen:

Wir kochen diese Portion Nudeln und wiegen das Ergebnis. Nun hat die selbe Portion 110g, da beim Kochen Wasser aufgenommen wird. Es sind aber immer noch 175kcal.

2. Wie berechne ich den Kaloriengehalt eines fertigen Gebäcks?

Wie wir bei Punkt 1 gelernt haben, ändert sich das Gewicht beim Kochen/Backen. Das gilt auch für Kuchen, die meist leichter werden, da Wasser verdunstet.

Nun will man aber wissen, wie viel Kalorien dieser Kuchen auf 100g hat. Dass kann man ganz einfach berechnen. Zunächst addiert man die Kalorien aller Zutaten. Dann bäckt man den Kuchen und wiegt ihn. Anschließend teilt man die Kalorien durch das Gewicht und multipliziert wieder mit 100.

Ein Beispiel:

Unser fiktiver Kuchen besteht aus 25g Öl, 50g Mehl, 25ml Wasser und 25g Zucker (das Rezept wird so nicht funktionieren, aber zum Rechnen gut). Ergibt in Kalorien:

  • Öl: 220 kcal
  • Mehl: 150 kcal
  • Wasser: 0 kcal
  • Zucker: 100kcal
  • Gesamt: 470kcal

Nach dem Backen hat unser Kuchen ein Gewicht von 110g. Damit rechnen wir 470kcal/110g*100 ergibt 427kcal je 100g.

3. Wie berechne ich die Kalorien einer Portion?

Mit der Rechnung von 2. kann man natürlich auch die Kalorien einer Portion berechen. Aber dafür gibt es noch einen viel einfacheren Trick.Man teilt einfach jede Zutat durch die Menge, die man selber davon isst.

Beispiel:

Angenommen wir machen einen kleinen Beilagensalat aus 200g Feldsalat, 200g Tomate, 400g Gurke und 50ml Dressing. Dieser Salat ergibt 4 Portionen. Also isst jeder 1/4 davon. Somit besteht eine Portion aus 50g Feldsalat, 50g Tomate, 100g Gurke und 12,5ml Dressing. Die können dann wieder wie in 1. berechnet werden.

Genauso funktioniert es mit vorkochen. Angenommen ich koche eine Gemüsepfanne (200g Zucchini, 300g Aubergine, 150g Tomate) und teile diese durch 3 Portionen. Ich hab großen Hunger und esse heute 2 Portionen also 2/3 der Menge, dann sind das 133g Zucchini, 200g Aubergine und 100g Tomate. Den Rest frier ich ein und so besteht die eingefrostete Portion aus 67g Zucchini, 100g Aubergine und 50g Tomate, die ich logge, sobald ich die Reste esse.

 

Ich denke damit dürften die grundlegenden Berechnungen klar sein. Bei Fragen, einfach kurzen Kommentar!

Beste Grüße,

Eure Kilopurzel

abgelegt unter: ,
Tabea sagt
20.05.2016 16:07

Ich finde, das hast du hier echt klasse erklärt!
Ich zähle ja auch schon seit genau 360 Tagen und mache das mit den Portionen auch immer so. Bei Gebäck verfahre ich allerdings anders: Da schätze ich meist einfach nur den Anteil, den ich esse. Bsp: Ich backe eine Käsetorte und schneide sie in 16 Stücke und esse eins. Dann berechne ich mir einfach 1/16 der Kalorien und Nährwerte und gut ist... so ganz genau mit wiegen mag ich das da nicht halten.

Liebe Grüße
Tabea von tubbyleins-licht-blick.blogspot.de

PS: Dein Captcha ist furchtbar... ich verzweifele gerade bei Versuch 3

kilopurzel sagt
23.05.2016 08:59

Klar, man kann hei Kuchen genauso verfahren wie beim Kochen. Das wäre ja Punkt 3, aber wenn ich backe, dann meist Brote und dann sind die ersten Scheiben kleiner als die letzten. Da beährt sich das Schema aus 2.

Kommentieren

Sie können einen Kommentar abgeben, indem Sie das untenstehende Formular ausfüllen. Nur Text. Kommentare werden moderiert.

Euch gefällt mein Blog? Dann teilt ihn mit euren Freunden:

Sandra Rum