Kochen mit der Abnehmgruppe: Alternativen zu Brot

2 herzahfte und ein süßes Rezepte für Brot, sowie ein Dipp.

Hallo ihr Lieben,

heute gibt es wieder Rezepte aus der Gruppe! Obwohl das letzte Rezept mehr an Brötchen erinnern sollte, sind bei uns alle eingefallen und zu kleinen, flachen Fladen geworden, die man wie Brot belegen kann.

Als Belag gab es einen Aufstrich sowie Putenbrust.

Tomaten-Quark-Aufstrich

Zutaten

  • 100g Quark
  • 100g Frischkäse
  • Salz, Pfeffer, Paprika
  • ein Spritzer Zitronensaft
  • 2 EL Tomatenmark
  • frische Kräuter

Zubereitung:

  1. Alle Zutaten in einer Schüssel vermengen

Variante 1: Low Carb Brötchen 'Oopsies'

Zutaten:

  • 2m.-große Ei(er)
  • 80g Frischkäse
  • etwas Salz

Zubereitung:

  1. Die Eier trennen und das Eigelb mit dem Frischkäse und Salz vermengen. Das Eiweiß schön steif schlagen und unter die Masse heben.
  2. Die Masse in 4 Haufen auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech geben.
    Bei 180 °C ca. 20 Minuten goldbraun backen.

Variante 2: süße Zimt-'Oopsies'

Zutaten:

  • 2m.-große Ei(er)
  • 80g Quark
  • etwas Salz
  • 1 TL Zimtpulver (je nach Geschmack)
  • etwas Süßstoff

Zubereitung:

  1. Wie bei normalen Oopsies, nur der Frischkäse wird durch Quark ersetzt und die zusätzlichen Zutaten werden am Ende mit untergehoben.

Variante 3: Schnelle Quarkbrötchen

Zutaten

  • 3 mittelgroße Eier
  • 175 g Magerquark
  • 2 EL Leinsamen
  • 1 Prise Salz
  • 1 Msp. Backpulver

Zubereitung

  1. Heizen Sie den Backofen auf etwa 180 °C vor (Umluft) und legen Sie ein Backblech mit Backpapier aus.
  2. Trennen Sie Eigelb und Eiweiß. Vermengen Sie das Eigelb mit Quark. Eine Prise Salz und Backpulver dazugeben. Verrühren Sie alles zu einem glatten Teig. Geben Sie die Leinsamen dazu und rühren sie nochmal gut durch.
  3. Ist der Ofen vorgeheizt, schlagen Sie das Eiweiß steif. Das Eiweiß vorsichtig unter die Quark-Ei-Masse heben und langsam umrühren.
  4. Den locker-luftigen Teig mit einem Löffel portioniert auf das Backblech geben. Je nach Geschmack können die Brötchen mit verschiedenen Kernen oder Samen bestreut werden (z.B. Sonnenblumenkerne oder Sesam).
  5. Die Quarkbrötchen werden für 20 bis 30 Minuten im Ofen gebacken. Im Ofen auskühlen lassen.
 Fertig ist die leckere Brötchen-Alternative!

Beste Grüße,

Eure Kilopurzel

Kommentieren

Sie können einen Kommentar abgeben, indem Sie das untenstehende Formular ausfüllen. Nur Text. Kommentare werden moderiert.

Euch gefällt mein Blog? Dann teilt ihn mit euren Freunden:

Sandra Rum