Einen Monat für die Tiere

Ich starte in den Mai mit einem großen Vorhaben

Hallo ihr Lieben,

mein Monat für die Tiere steht an. Letztes Jahr habe ich das bereits gemacht und bin einen Monat auf vegetarische Ernährung umgestiegen. Diesen Monat gehe ich einen Schritt weiter und esse sogar vegan, soweit es mir möglich ist.

ich bin einfach der Meinung, kompletter Verzicht muss nicht sein, aber wenn jeder nur eine kurze Zeitlang auf Fleisch und gegebenenfalls andere tierische Produkte verzichtet, dann kann der Konsum soweit reduziert werden, dass man die Lebensbedingungen der Tiere deutlich verbessern kann.

Ich kann das natürlich nur für mich entscheiden und werde deshalb einen Monat komplett verzichten.

Des Weiteren möchte ich mich mal wieder zwingen, ein paar neue Rezepte zu probieren. Also gibt es nächsten Monat, jeden Tag einmal Porridge. Geplant ist, immer als Frühstück, da ich früh aber selten esse, werde ich es auch mal auf den Mittag oder Abend verschieben.

Und zwecks Sport hab ich mir diesen Monat folgendes ausgesucht:

Das ist mal eine Challenge ohne den Klassiker Plank!

Beste Grüße,

Eure Kilopurzel

abgelegt unter:
Kommentieren

Sie können einen Kommentar abgeben, indem Sie das untenstehende Formular ausfüllen. Nur Text. Kommentare werden moderiert.

Euch gefällt mein Blog? Dann teilt ihn mit euren Freunden:

Sandra Rum